Beiträge zum Stichwort ‘ Vergütung ’

Aufarbeitung von Bankskandalen im Fokus – Fixgehälter steigen

20. August 2013 | Von | Kategorie: Corporate Governance

Ein „Handelsblatt“-Kommentar erörtert vor dem Hintergrund der juristischen Aufarbeitung des milliardenschweren Handelsskandals bei JP Morgan in London, wie es überhaupt zu diesen überbordenden Spekulationen kommen konnte. Der Verweis der Ankläger auf unzureichende bankinterne Kontrollen sei dabei nur eine dürftige Begründung, so der Autor. Denn da, wo die Überwachungssysteme aufhören, fange die Unternehmenskultur an. Den Händlern [...]



SPD versus hohe Managergehälter

19. August 2013 | Von | Kategorie: Corporate Governance

Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ berichtet über den im Wahlkampf steigenden Widerstand der SPD gegen hohe Managergehälter und verweist dabei auf Forderungen des NRW-Justizministers Thomas Kutschaty (SPD) nach einer gesetzlichen Obergrenze von einer Million Euro für Vorstandsbezüge. Wie das Blatt weiter berichtet, würden die Sozialdemokraten andernfalls im Bundesrat das Gesetz stoppen, das die Regierungskoalition im Kampf [...]



Bonusdeckel – Benachteiligung für europäische Banken

22. Juli 2013 | Von | Kategorie: Corporate Governance

Wegen der von der EU vorgeschriebenen Boni-Deckelung hält die Unternehmensberatung Mercer europäische Banken für benachteiligt. Die „Börsen-Zeitung“ berichtet unter Berufung auf Mercer, dass die Obergrenze für Bonuszahlungen demnach die Institute bei der Anwerbung von Mitarbeitern außerhalb ihres Heimatmarkts gegenüber Wettbewerbern aus den USA und aus Schwellenländern benachteilige. Ausführlich fasst das Blatt im Folgenden diese und [...]



Banken-Millionäre im Fokus

19. Juli 2013 | Von | Kategorie: Corporate Governance

Die europäische Bankenaufsicht Eba hat erstmals ermittelt, wie viele Millionenverdiener es in Europas Bankenbranche gibt. Sie kam auf die Anzahl von 3.175 Spitzenverdienern über der Millionen-Marke im Jahr 2011. Allein 2.436 von ihnen stammen aus Großbritannien. Weit abgeschlagen, aber doch an zweiter Stelle, folgen die deutschen Banker mit genau 170 Einkommensmillionären. Die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet [...]



Grundsatzpapier zu Boni-Prinzipien

12. Juli 2013 | Von | Kategorie: Corporate Governance

In Zukunft soll sich die Vergütungspraxis ranghoher Bankmanager auch nach der Einhaltung ethischer Prinzipien richten. Dazu haben mehrere deutsche Banken, darunter Deutsche Bank und HypoVereinsbank, ein Grundsatzpapier vorgelegt. In der Ausarbeitung der Prinzipien nahm das Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik eine moderierende Rolle ein, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“, die im Folgenden Details des Papiers vorstellt.



Forderungen nach verzögerten Boni für Fondsmanager

9. Juli 2013 | Von | Kategorie: Sonstiges

„Die Debatte um die variable Bezahlung von Fondsmanagern hält an“, berichtet die „Börsen-Zeitung“. Laut einer Umfrage des CFA Institute halten Investoren die auf europäischer Ebene diskutierte Begrenzung der Boni für den falschen Ansatz. Vielmehr sprachen sich die Großanleger zu 61 % für eine zeitliche Verzögerung der Auszahlungen als den besseren Weg aus.



Vorstandsgehälter bei Dax-Konzernen teils intransparent

2. Juli 2013 | Von | Kategorie: Corporate Governance

Mehrere Medien stellen heute die Ergebnisse einer Studie der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) vor, in der die Gehaltsstruktur von Dax-Konzernen analysiert wurde. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ schreibt nach Auswertung der Studie: „Manche Konzerne tricksen bei den Managergehältern“. Einige Dax-Unternehmen würden das wahre Ausmaß der Zahlungen an ihre Vorstände verschleiern. So würden viele Konzerne Boni [...]



Justizministerin: Aktienrechtsnovelle bremst Managervergütung ein

28. Juni 2013 | Von | Kategorie: Corporate Governance

ManagervergütungBundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) sieht durch die Aktienrechtsnovelle „Vernunft und Maß“ bei der Managervergütung sichergestellt.
Die „Börsen-Zeitung“ berichtet in Zusammenfassung der Aussagen der Ministerin bei der abschließenden Lesung der Gesetzesänderung im Bundestag. Denn: Anders als bisher stimme die Hauptversammlung künftig nicht mehr unverbindlich über das Vergütungssystem für den Vorstand ab, sondern einmal im Jahr obligatorisch. Unterdessen sieht ein „Handelsblatt“-Kommentar zur Aktienrechtsnovelle und den darin verankerten Vorgaben zur Vorstandsvergütung die Gewerkschaften ausgetrickst. Der Autor wundert sich darüber, dass die Gewerkschaften das Gesetz wohlwollend…



Bankgehälter steigen

27. Juni 2013 | Von | Kategorie: Corporate Governance

Laut „Handelsblatt“ arbeiten die Personalabteilungen der großen Banken derzeit mit Hochdruck an den Vorbereitungen auf die in einem halben Jahr in Kraft tretende Bonusdeckelung der EU, die eine Begrenzung der Banker-Boni auf 100 % des Fixgehalts vorsieht. Nach Ansicht der Zeitung reagieren die meisten Banken darauf mit einer Anhebung der Grundgehälter. „Höhere Fixgehälter werden schnell [...]



Britische Banken unter Beschuss

20. Juni 2013 | Von | Kategorie: Top News

LondonEin von den britischen Parlamentariern eingesetzter Ausschuss zu Aufarbeitung der Finanzkrise übt scharfe Kritik an den Banken der City.
Die britische Bankenkommission hat monatelang Hunderte von Bankern vernommen und am Mittwoch in einem 571 Seiten dicken Bericht grundlegende Änderungen im Bankgeschäft und der Regulierung gefordert, die weit in die Zukunft hinein für bessere Qualitätsstandards im Finanzwesen sorgen sollen. Dabei hat das Gremium mit heftiger Kritik an dem Versagen der Banken und fehlender Verantwortung einzelner Banker auf die Finanzkrise reagiert und gefordert, dass derzeitige Gesetzesvorlagen zum Bankwesen angepasst werden. „Im Kern zielen die Vorschläge der Kommission darauf ab, das Management der Banken persönlich verantwortlich für bestimmte Tätigkeiten, Risiken und Fehlentscheidungen zu machen und so die Möglichkeit zu schaffen, Banker strafrechtlich zu verfolgen“, schreibt die „FAZ“. Die Kommission…