Beiträge zum Stichwort ‘ Walter Rothensteiner ’

Basel III-Umsetzung: Kein EU-Alleingang – Übergangsfristen werden vom Markt ignoriert

29. September 2010 | Von | Kategorie: Top News

baselokayEin europäischer Alleingang bei der Implementierung schärferer Eigenkapitalregeln für Banken scheint immer unwahrscheinlicher.
Bei einer Konferenz der österreichischen Finanzmarktaufsicht FMA am Montag in Wien hat EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier die Bankenbranche mit beruhigenden Worten adressiert: „Sie haben ein Anrecht auf gleiche Rechte dies- und jenseits des Atlantiks.“ Es sei nötig, „parallel“ mit den Amerikanern vorzugehen, und die Maßnahmen müssten „mit gutem Augenmaß“ umgesetzt werden, gibt die „Wiener Zeitung“ die Aussagen wieder. Barnier versicherte, dass die EU sehr genau darauf achten werde, dass Basel III auch in den USA gelte. Auch Österreichs Finanzminister Josef Pröll betonte auf der Konferenz: „Basel III muss für alle gelten.“ Der Generaldirektor der österreichischen…



IIF-Frühjahrstagung mit Basel III als Top-Thema

10. Juni 2010 | Von | Kategorie: Top News

baselkommMehrere Zeitungen blicken auf die Frühjahrstagung des internationalen Bankenverbands IIF in Wien und setzen sich in diesem Kontext kritisch mit der Lobby-Arbeit der Branche gegen Neuregulierungen auseinander.
So meint „Die Presse“ zu erkennen, dass diese Arbeit „wie am Schnürchen“ laufe. Denn vom europäischen Rettungspaket für Griechenland hätten in erster Linie deutsche und französische Großbanken profitiert, da diese große Bestände an griechischen Staatsanleihen halten, die nun nicht abgewertet werden. Auch seien viele regulatorische Vorschläge abgeschwächt oder gar vollständig verhindert worden. Lediglich ein regulatives Vorhaben sei noch nicht entschieden – die verschärften Eigenkapitalregeln Basel III. Diese stünden daher im Mittelpunkt des IIF-Treffens unter Leitung von Deutsche Bank-Chef Josef Ackermann. Die Branche „laufe Sturm“ gegen die Pläne des federführenden Baseler Ausschusses. „Basel III wird dramatische…



RZB-Chef fordert Aufweichung von Basel II

2. September 2009 | Von | Kategorie: Basel III

basel2Im Rahmen der Präsentation der Halbjahreszahlen seines Instituts hat der Chef der österreichischen Raiffeisen Zentralbank (RZB), Walter Rothensteiner, Kritik an den Basel II-Vorschriften für die Eigenkapitalunterlegung geäußert.
„Die jetzige Regelung sieht vor, dass wenn die Kunden in der Bonität ein bisschen schlechter werden, die Bank sehr viel mehr Kapital benötigt“, betonte der Bankchef. Er plädiert daher für eine Änderung, wonach in solch einem Fall auch von der Bank nur ein „bisschen“ mehr Kapitalunterlegung gefordert werde. „Die Differenz macht mehrere hundert Millionen Euro aus“, sagt er mit Blick auf die RZB. Zudem monierte Rothensteiner die prozyklische Wirkung von Basel II, welche die Effekte der Wirtschaftskrise nur verstärke. Die Tageszeitung „Die Presse“ erkennt gerade…